Wussten Sie schon? Arbeiten mit Recodes VI – Recodes testen

recodes

Online-Daten-Recodes laufen im Hintergrund ab, sind für die Teilnehmer während des Interviews also unsichtbar. Dadurch ist beim Testen der Befragung allerdings auch nicht immer gleich ersichtlich, ob die Recode -Bedingungen korrekt definiert wurden und alles wie geplant funktioniert. Da Recodes oft eine wichtige Rolle bei der Steuerung von Befragung spielen, sollten sie jedoch gründlich getestet werden. Mit der richtigen Herangehensweise ist das kein Problem.

Testen von Recodes

Beim Testen von Recodes gibt es zwei grundsätzliche Methoden. Zum einen können die Daten der Testinterviews zuerst heruntergeladen und anschließend überprüft werden (offline), zum anderen können zusätzliche Testseiten in die Befragung eingefügt werden, die bereits während des Interviews die Recode-Daten anzeigen (online).

1.) Herunterladen und Prüfen der erzeugten Daten (offline)

Recodes werden während eines Interviews sofort durchgeführt, sobald ein Teilnehmer die jeweilige ControlPage betritt. Wird danach ein Datendownload durchgeführt, so liegen zu diesem Zeitpunkt also auch für die Recode-Frage bereits Daten vor. Dieses können exportiert oder direkt in der Auswertungsansicht des SurveyStudios betrachtet werden. Auf diese Weise kann nachträglich die Funktion eines Recodes geprüft werden (beispielsweise während der Feldphase). Solange sich die Befragung jedoch noch im Testmodus befindet, ist es in der Regel praktischer, die Recode-Ergebnisse bereits während des Interviews anzuzeigen/zu kontrollieren.

2.) Testseiten zur Ausgabe der Ergebnisse (online)

Mit Hilfe des SurveyLabels lassen sich bestimmte Elemente einer Befragung so filtern, dass diese nur während der Testphase sichtbar sind. Dies lässt sich auch beim Testen von Recodes nutzen. Hierzu wird nach der Recode-Frage/ControlPage  eine zusätzliche normale Seite angelegt, die nur während der Testphase angezeigt wird. Auf dieser Seite kann dann z.B. per Skript das Ergebnis der Recode-Berechnung ausgegeben werden. In Fällen, in denen Recodes auf Einfach- oder Mehrfachauswahlfragen angelegt werden, eignen sich Question-Caption(s)-Skripte besonders gut, da diese sich bei Veränderungen der Frage automatisch mit anpassen und zudem mehrere Antwortoptionen gleichzeitig ausgeben können. Die Daten Offener Recodes können hingegen am besten über direkte Texteingabefeldreferenzen (#T:ExportBeschriftung#) oder klassische Text-Tag-Skripte angezeigt werden.

Recode-Ausgabe-Seite in SurveyStudio und Browser

Die zuvor beschriebene Methode erlaubt die Überprüfung der Recodes bereits während des Test-Interviews. Zudem ist kein Datendownload nötig, um die Ergebnisse überprüfen zu können. Dadurch können auch Tester, die nur über den Testlink und nicht über einen Zugang zum SurveyStudio verfügen, die Funktion der Befragung testen. Diese Vorgehensweise lässt sich übrigens auch in anderen Fällen sinnvoll einsetzen (z.B. zur Testausgabe von Userid, Quotenzuordnung, Teilnehmerdaten, AutoPick-Ergebnissen, usw.).

Wird der Testmodus per SurveyLabel deaktiviert, so werden die entsprechend gefilterten Testseiten nicht mehr angezeigt und die Befragung kann normal durchgeführt werden. Die Testseiten müssen also nicht gelöscht werden und lassen sich dadurch bei Bedarf praktisch ‚per Knopfdruck‘ wieder aktivieren.

Weitere Artikel unserer Recode-Serie finden Sie hier: alle Artikel anzeigen.

Falls Sie noch Fragen zu den hier angerissenen Themen haben sollten, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Weitere Informationen zu Recodes, Skripten oder Filtern finden Sie natürlich auch in unserem Handbuch.

Das könnte Ihnen auch gefallen...