Wussten Sie schon? – Ausschlüsse bei AutoPick-Fragen

Eine AutoPick-Frage wählt aus einer größeren Menge (z.B. Marken, Konzepte, Monaden, …) automatisch die gewünschte Anzahl von Elementen aus. Falls bestimmte Elemente nicht zusammen ausgewählt werden dürfen, so können diese Ausschlüsse mit Hilfe von Gruppen definiert werden.

Funktionsweise einer AutoPick-Frage

Technisch betrachtet handelt es sich bei einer AutoPick-Frage um eine Einfach-/Mehrfachauswahlfrage, die automatisch im Hintergrund ‚ausgefüllt‘ wird. Die Frage kann über den Fragen-Wizard erstellt werden. Sobald ein Teilnehmer die Frage erreicht, wird serverseitig die gewünschte Anzahl von Antwortoptionen ausgewählt. Grundsätzlich erfolgt die Auswahl basierend auf dem aktuellen Füllstand. Es werden also die Items bevorzugt, die bisher (basierend auf vorangegangenen Interviews) am seltensten ausgewählt wurden.

Über verschiedene Einstellungen lässt sich der Auswahlprozess zudem  an die jeweiligen Anforderungen anpassen. (z.B. Maxima pro Item, Prioritäten, Filter, …)

Ausschlüsse mit Hilfe von Gruppen

Eine besondere Herausforderung bei automatischen Auswahlprozessen stellen Ausschlüsse dar. So ist es manchmal gewünscht, dass bestimmt AutoPick-Items (Antwortoptionen) nicht zusammen ausgewählt werden. Das kann z.B. bei sehr ähnlichen Produktvarianten der Fall sein. Im Exavo SurveyStudio lassen sich solche Ausschüsse mit Hilfe von Gruppen definieren. Aus jeder Gruppe wird maximal ein Element ausgewählt.

Beispiel: Produktdesigns

Pro Interview sollen drei von fünf Produktdesigns beurteilt werden:

  • Apfel
  • Birne
  • Kirsche
  • Weintraube (rot)
  • Weintraube (grün)

Die Auswahl soll per AutoPick-Frage erfolgen. Zu diesem Zweck wird eine neue AutoPick-Frage mit obigen Antwortoptionen erstellt und die Anzahl der auszuwählenden Elemente auf drei festgesetzt.

Beispiel für Gruppen bei AutoPick-Fragen

Zudem gilt, dass die Weintrauben-Varianten nicht zusammen ausgewählt werden dürfen. Damit das funktioniert, müssen die beiden Items derselben Gruppe zugewiesen werden. Dazu reicht es aus, in den Itemeigenschaften unter ‚Gruppe‘ jeweils denselben Gruppennamen (z.B. ‚trauben‘) einzutragen. Dieser Name  kann frei gewählt werden.

Sobald die AutoPick-Frage zur Interviewlaufzeit im Fragebogen erreicht wird, werden nun automatisch drei der fünf Varianten ausgewählt. In der Auswahl ist dabei höchstens eine Weintraubenvariante enthalten.

 

Falls Sie noch Fragen zu den hier angerissenen Themen haben sollten, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Weitere Informationen zu AutoPick-Fragen finden Sie hier im Blog und natürlich in unserem Handbuch.

Das könnte Ihnen auch gefallen...